PHILOSOPHIE

In meiner architektonischen Arbeit ist es mir wichtig, das Potenzial des jeweiligen Kontextes zu fördern und dementsprechend spezifische Formfindungen zu kreieren, die als Geste dieses Besondere zum Ausdruck bringen und zugleich in einen spannenden wie harmonischen Dialog mit ihrer Umgebung treten.
Dabei werden Baustile als Ausdruck ihrer Zeit respektiert und die neuen Interventionen, die die heutigen Ansprüche aufgreifen und umsetzen, explizit ausgedrückt, jedoch selbstverständlich in ein Ganzes eingefügt.
Die so entstehende Dramaturgie erzählt die unaufgeregte Geschichte eines sich weiterentwickelnden Gebrauchs eines Bauwerks - von gestern über heute bis morgen.


33126174_216612882450820_8608932860142813184_njpg

CURRICULUM VITAE

Sandra Cortesi wurde im Jahr 1983 geboren und ist in Poschiavo aufgewachsen. Nach der Hochbauzeichnerlehre, welche sie beim Büro Gervasi+Wyss, in ihrer Heimat  absolviert hat, schloss sie die Technische-Berufsmatura an der HTW in Chur ab. Danach studierte sie Architektur an den Universitäten von Art & Design, in Genf und in Kyoto, JP. 
Sie arbeitete bei Ford, Gilpin & Riley in Exeter, UK, danach bei Christoph Sauter in St. Moritz, dann bei Theres Projer in Filisur und bei BVHPARTNER in Bonaduz.
Seit 2014 arbeitet sie selbstständig und im 2017 gründete sie ihre Einzelfirma Sandra Cortesi Architektin.